Blutegeltherapie

Die Blutentziehung durch die Egel war in der alten indischen Medizin schon ein fester Bestandteil der Heilkunst. In Europa war die Blutegeltherapie von der Antike bis in das 19. Jahrhundert hinein ein unverzichtbarer Bestandteil der ärztlichen Therapie.

Die Blutegeltherapie ist ein so genanntes ausleitendes Heilverfahren, wobei die Blutegel gezielt zur Therapie von Krankheiten angesetzt werden.
Die Blutegelwirkung beruht auf dem Bissreiz, den in die Bisswunde abgegebenen Wirkstoffen und der Nachblutung.

Anwendungsgebiete:

  • Abszess
  • Akute Venenentzündung
  • arterielle Hypertonie
  • Arthritis
  • Arthrose
  • Bandscheibenproblemen
  • Basedow’sche Erkrankung
  • Beinvenenthrombose
  • Besenreiser-Varikosis
  • Besenreiser-Venen
  • Blutdruckerkrankungen
  • Bluthochdruck
  • Chronische Augenentzündungen
  • chronische Entzündungen
  • Chronische Sinusitis
  • Chronische Thrombose
  • Chronische Venenentzündung
  • Eitrige Lymphdrüsenentzündung
  • Entzündung der Unterhaut
  • Erkrankung innerer Organe
  • Furunkel
  • Gallenkoliken
  • Gelenkrheumatismus
  • Gicht
  • Hämatom
  • Hämorhoiden
  • Hirnhautentzündung
  • Hüftgelenksarthrose
  • Hüftgelenksschmerzen
  • HWS-Syndrom
  • Hypertyreose
  • Iritis
  • Karbunkel
  • Klimakterische Beschwerden
  • Kniegelenkentzündung
  • Kopfschmerzen
  • Latente Blutvergiftung
  • Lumbago
  • LWS-Syndrom
  • Lymphdrüsenentzündung
  • Mandelabszess
  • Ménièresche Erkrankung
  • Meningitis
  • Migräne
  • Mittelohrentzündung
  • Multiple Sklerose
  • Muskelverpannungen
  • Nasennebenhöhlenentzündung
  • Ohrgeräusche
  • Phlebitis
  • Phlegmone
  • Polyarthritis
  • Rippenfellentzündung
  • Schilddrüsenüberfunktion
  • Schnupfen
  • Schwerhörigkeit
  • Schwindel
  • Sinusitis
  • Stoffwechselstörung
  • Tinnitus
  • Thrombophlebitis
  • Unterschenkelgeschwüre

Der Biss
Der Biss ist eigentlich ein Sägen: Drei sternförmig angeordnete Sägeleisten mit jeweils etwa 80 Kalkzähnchen raspeln sich vorsichtig durch die Haut, um an das Blut zu gelangen. Zwischen den Kalkzähnchen sind Öffnungen, durch die der Blutegelspeichel abgegeben wird.
Der Biss eines Blutegels wird wie "Brennnesselstich" oder "Mückenstich" beschrieben.
Der Blutegelspeichel
Das Blutegelsekret enthält mehr als 20 Inhaltsstoffe, u.a. Hirudin, Calin, Histamin.
Die Wirkung der Blutegelbehandlung
Die Therapiewirkung beruht hauptsächllich auf zwei entscheidenden Faktoren:
Die Hirudinwirkung:
Gefäßkrampflösend, lymphstrombeschleunigend und antithrombotisch
Die Wirkung des Blutentzugs:
Blutreinigend, entgiftend, entzündungshemmend und krampflösend

Preise:
Für Selbstzahler:70 € / Stunde, zzgl. Blutegelkosten
Für Privat Versicherten: 85 € / Stunde, zzgl. Blutegelkosten